• Gruppenausstellung

    C’est la réouverture, on ferme…!

    10.06.2021 – 26.06.2021

    In ihrer letzten Ausstellung an diesem Ort präsentiert die Galerie Tokonoma 47 Künstlerinnen und Künstler, deren Arbeit sie zuvor in den vergangenen acht Jahren zeigen durfte, darunter:
    Enzo Certa, Jean-Pierre Dausset, Jose Ferrer, François Ferrier, Barbara Goraczko, Yves Helbert, Frédéric Khodja, Fred Maillard, François Malingrey, L.D. Morhor, Gladys Nistor, Chloé Poizat, Catherine Raynal, Brann Renaud, Anne-Lise Riond-Sibony, Nikola Sarić, Yuko Soi, Beatriz Trepat, Cyril Tricaud, Laurent Vignais, Davor Vrankić, Lucas Weinachter.

    Näheres


  • Auszeichnung

    Sonderpreis der Hanns-Lilje-Stiftung geht an Nikola Sarić.

    Der Hanns-Lilje-Stiftungspreis 2021 geht an die Theologin Dr. Tatjana Schnütgen aus Regensburg und an das hannoversche Asambura-Ensemble. Sonderpreise erhalten die Künstlerin Susan Donath aus Dresden und der Künstler Nikola Sarić aus Hannover.

    Prof. Dr. Christoph Dahling-Sander, Sekretär der Hanns-Lilje-Stiftung, sagt: „Wir zeichnen 2021 eine Wissenschaftlerin und Künstler/innen aus, die mit ihren hochgradig innovativen Beiträgen aktuelle Debatten in der Begegnung von Kunst und Kultur mit Kirche und Theologie anstoßen. Sie leisten damit einen beispielgebenden Beitrag, die Diversität unserer Gesellschaft und Kirche produktiv zu gestalten.“

    Die Preisverleihung soll im Spätsommer 2021 erfolgen.

    Näheres


  • Instagram

    Auf dieser Website erhalten Sie einen guten Überblick über meine Werke.
    Bei wichtigen Neuigkeiten (insbesondere Ausstellungen) informiere ich Sie gern per Newsletter.
    Folgen Sie mir auch gern bei Instagram!

    Instagram


  • Neue Edition

    Die Arbeit “Les Martyrs de Libye” ist jetzt als Kunstreproduktion in limitierter Auflage erhältlich – mit freundlicher Genehmigung des Museums Petit Palais, Paris, als Eigentümer des Bildes.

    Ansehen


  • Bucherwähnung

    La risurrezione di Cristo nell’arte d’Oriente e d’Occidente von Emanuela Fogliadini und François Bœspflug ist im italienischen Verlag Jaca Book erschienen.

    Dieses Buch präsentiert in chronologischer Reihenfolge eine Auswahl von 50 Werken aus verschiedenen Äras, verschiedener geographischer Herkunft, in unterschiedlichen Techniken, erstellt für vielfältige Zwecke. Das älteste Werk datiert aus dem 4. Jahrhundert und das jüngste stammt aus 2017 – von Nikola Sarić.

    Erhältlich im Buchhandel (ISBN 9788816605916). Texte in Italienisch.